Ein Mann mit INTAX-Schild in einer Betriebshalle

Von der Honigbiene bis zum klimaneutralen Erdgas

Wie die INTAX Innovative Fahrzeuglösungen GmbH den ökologischen Fußabdruck verringert

Lösungen / Referenzen

Das Projekt auf einen Blick:

Gesucht war

eine Optimierung des Energieverbrauchs und eine Vergrünung des Energiebezugs

Gefunden wurde

eine Lösung mit PV-Anlage, grünem Strom und CO2-Ausgleich für den Gasbezug

Gebracht hat's

Jahr für Jahr eine tonnenweise Einsparung von CO2 durch grüne Energie.

Ein Mann in den INTAX-Räumlichkeiten

INTAX Innovative Fahrzeuglösungen GmbH

Friedrich-Wilhelm-Deus-Str. 3, 26135 Oldenburg

Die INTAX Innovative Fahrzeuglösungen GmbH ist Spezialist für die individuelle Aus- und Umrüstung von Fahrzeugen für Unternehmen, Taxibetriebe, Polizei, Feuerwehr und Bundeswehr. Aus Verantwortung auch für die nachfolgenden Generationen setzt das Unternehmen zahlreiche Maßnahmen für den Umweltschutz um. Honigbienen erhalten ein Zuhause, Blühwiesen und Baumpflanzungen unterstützen die Natur, Kunden können ihre Fahrzeuge vor Ort elektrisch laden.

 

„Wir haben die Verantwortung für die nachfolgenden Generationen, und für unsere Kinder und Enkel wollen wir so viel für den Umweltschutz tun, wie es uns nur möglich ist.“

 

Uwe Scharf, Prokurist INTAX Innovative Fahrzeuglösungen GmbH

Seit 1996 in Oldenburg

Über 100 Mitarbeiter

Passende Produkte zu dieser Referenz:

Weitere Beispiele aus der Praxis:

Theodor Wagner

Autarkie gesteigert, Klima geschont

EWE hat für den Hersteller für Arbeitsschutzhandschuhe Hase Safety Gloves eine PV-Anlage mit einer Generatorleistung von knapp 100 kWp installiert, wodurch der Betrieb heute energetisch zu 57,65 % autark ist.

Artur Moor

PV-Strom für Präzisionsarbeit

Der Betrieb A. Moor Feinwerkmechanik aus Aurich hat eine 1.000 m2-große Produktionshalle mit PV-Modulen bestücken lassen, die sich selbst finanziert, und spart nun 60.000 kg CO2-Emissionen jährlich ein.

Karin Eilers

Sonnenstrom für die Eisherstellung

Die ostfriesische Eismanufaktur Greetsieler Eiscreme spart dank einer PV-Anlage von EWE nicht nur über 44.000 kg CO2-Emissionen jährlich ein, sondern bekommt nun auch immer dann besonders viel kostenlosen Sonnenstrom, wenn die Eissaison am besten ist.