Frau im Büro trinkt eine Tasse Kaffee und füllt das Konatkformular aus | EWE Grün

Online-Seminar
CO2-Neutralität

30-Minuten-Schnelleinstieg und Green-Practice-Webinar

Lösungen / Grüne Energie / Online Seminar

Schneller schlau mit unseren kostenlosen Online-Seminaren

Wie Sie CO2-Einsparungen für Ihr Unternehmen realisieren

Was ist CO2-Neutralität? Wie kann ich CO2 mit meinem Unternehmen einsparen? Diese grundlegenden Fragen klären wir mit Ihnen in unserem kostenlosen Einsteiger-Webinar „Klimaneutrales Unternehmen“. Außerdem gehen wir der Frage nach, wie Sie den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens nachhaltig verkleinern können und welche Rahmenbedingungen erfüllt sein müssen, um schließlich CO2-Neutralität zu erreichen. Darüber hinaus haben Sie in unserem speziellen "Green Practice"-Webinar die Chance, das Einstiegsseminar mit einem Zusatz-Praxisteil zu kombinieren. Sie lernen konkrete Praxisbeispiele aus der Region kennen und können anschließend beim Networking Fragen stellen. Melden Sie sich jetzt an!

EWE Green Practice Webinar

21. September: Green-Practice-Webinar!

Praxisbeispiele vom Fachmann erklärt inkl. Networking-Austausch 

In unserem speziellen Green-Practice-Webinar bekommen Sie einen theoretischen Einstieg ins Thema und werfen zusätzlich einen direkten Blick in die Praxis:

  • Wie haben andere Unternehmen gemeinsam mit EWE Maßnahmen zur CO2-Reduktion umgesetzt?
  • Wie spielen Effizienzgewinne, eigene Erzeugung und die Steuerung der Verbräuche zusammen?
  • Was bringen die Maßnahmen im realen Fall?

Holen Sie sich in 30 Minuten einen Eindruck von Projekten aus der Nähe und nutzen anschließend unser Green-Practice-Networking, um den Beteiligten direkt Fragen zu stellen und ggf. erste Erkenntnisse für das eigene Projekt zu gewinnen. Melden Sie sich jetzt für unser kostenloses Webinar am 21.09.2021 an!

Inhalte des Einsteiger-Webinars

Wieso, weshalb, warum?

Von der Definition des Begriffs Klimaneutralität bis zu den Zielen des Pariser Klimaabkommens und der Erläuterung der einzelnen Emissionsklassen – wir verschaffen Ihnen einen kompakten Überblick darüber, warum es wichtig ist, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und was es heißt, klimaneutral zu werden.

Möglichkeiten für CO2-Einsparungen

Wie können Sie CO2 einsparen oder kompensieren, welche Konzepte und nachhaltigen Energielösungen gibt es und was bedeutet die CO2-Neutralstellung konkret für Ihr Unternehmen? Wir erläutern Ihnen die drei Phasen unserer Vorgehensweise zum Erreichen der Klimaneutralität.

Herausforderungen

Erfahren Sie im Online-Seminar, wie genau vorgegangen wird, um Ihren CO2-Fußabdruck zu ermitteln, wie Bilanzgrenzen abgesteckt werden, welche Stolpersteine und Herausforderungen auf Ihrem Weg zur Soll-Bilanz liegen – und wie wir sie gemeinsam für den Erfolg Ihres Unternehmens meistern können.

Chancen

Klimaschutz als Chance begreifen. Dass sich nachhaltige Energielösungen nicht nur auf die Umwelt, sondern auch auf Ihren Unternehmenserfolg positiv auswirken, ist ebenfalls Bestandteil unseres Webinars. So viel sei verraten: Klimaneutral zu agieren, ist auch aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll.

Investitionen

Natürlich spielt bei der CO2-Neutralität auch der wirtschaftliche Aspekt eine Rolle. Mit welchen Investitionen ist zu rechnen? Was kostest die Umstellung auf Ökostrom und Co.? Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über Lösungen sowie Förderungen und zeigen anhand von Fallbeispielen, wie ökonomischer Klimaschutz funktioniert.

Planung

Der Klimawandel wartet nicht. Aber wie viel Zeit benötigt der Prozess zum klimaneutralen Unternehmen? Welche Maßnahmen greifen sofort und wie effektiv sind diese? Wie kann eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Planung aussehen? Auch diese Fragen werden im Seminar beantwortet.

30 Minuten für den Klimaschutz

Informieren Sie sich jetzt in unserem Webinar, wie auch Sie ganz einfach den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens reduzieren können. Denn jedes gesparte Gramm CO2 hilft, dem Klimawandel entgegenzusteuern. Von kurzfristig umsetzbaren Maßnahmen, wie dem Umstieg auf nachhaltige Energie aus Sonne oder Wind, bis hin zum Gesamtkonzept zum Erreichen der Klimaneutralität – in nur 30 Minuten erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie zur Reduktion Ihrer CO2-Emissionen haben.

Jetzt anmelden: Wählen Sie Ihr kostenloses Online-Seminar

Bitte tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein und wählen entweder unser Einsteiger-Webinar mit Limón oder das Green-Practice-Webinar mit zusätzlichem Praxisteil. Mit allen Interessenten für das Einsteiger-Seminar werden wir uns schnellstmöglich zwecks Terminvereinbarung in Verbindung setzen.

Ihre Angaben

Datenschutz: Informationen zu Ihrer Datenerhebung finden Sie hier.

 

Alle mit Sternchen (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Möchten Sie sich persönlich zum Thema CO2-Neutralität beraten lassen?

Wir stehen bereit und freuen uns auf Sie!

FAQ Klimaschutz

Häufige Fragen und Antworten zum Klimaschutz für Unternehmen

Warum ist es wichtig, sich mit dem Thema Klimaschutz auseinanderzusetzen?

Mitarbeiter, Business-Kunden, Endkunden oder auch Investoren und andere Stakeholder achten heute verstärkt darauf, ob Unternehmen Klimaschutzmaßnahmen durchführen. Eine einfache Aussage, dass der Klimaschutz einem Unternehmen wichtig ist, reicht da in der Regel nicht mehr aus. Vielmehr werden heute oft klare CO2-Nachweise für Materialien, Produktlinien oder sogar das Unternehmen insgesamt verlangt – ein Trend, der sich weiter verstärken wird. Neben dem Ziel, eine gesellschaftliche Verantwortung für die Umwelt wahrzunehmen, ist Klimaschutz deshalb mittlerweile auch ein ganz konkreter wirtschaftlicher Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit und das Image von Unternehmen.

 

Sie haben Fragen? Lassen Sie sich jetzt beraten.

Welche Wege und Möglichkeiten gibt es zur CO2-Neutralstellung von Unternehmen?

Um ein Unternehmen klimafreundlicher zu machen, gibt es drei verschiedene Wege. Zunächst einmal ist es wichtig, den Energieverbrauch eines Unternehmens zu reduzieren. Dies gilt für den konventionellen Energieverbrauch für Strom oder Heizung, aber auch beispielsweise für Kälteenergie, Prozesswärme oder Verbräuche im Rahmen der Logistik. Um fossile Brennstoffe komplett auszuschließen, ist eine Substitution durch regenerative Energieträger wie Windkraft, Photovoltaik, Wasserkraft oder auch Bioerdgas möglich. Wo dies nicht direkt möglich ist, kommen häufig Kompensationsprojekte ins Spiel, in denen unvermeidbare Emissionen durch hochwertige, nachweisbare Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden.

 

Sie haben Fragen? Lassen Sie sich jetzt beraten.

Wo liegen die Herausforderungen für Unternehmen auf dem Weg zur Klimaneutralität?

Oft ist es nicht nur für Kunden, sondern auch für Unternehmen selbst nicht transparent, wie die eigene Treibhausgasbilanz aussieht. Der erste Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität ist es deshalb herauszufinden, welche Emissionen in den Unternehmensprozessen und der Wertschöpfungskette genau anfallen. Auf dieser Grundlage kann definiert werden, in welchen Bereichen Klimaschutzmaßnahmen ansetzen können und welche Kosten und welcher Nutzen dabei entstehen. Ziel ist ein individuelles Konzept, das über Energieeffizienz, Vermarktungsoptionen, Fördermittel etc. die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens langfristig sicherstellt.

 

Sie haben Fragen? Lassen Sie sich jetzt beraten.

Welche Chancen ergeben sich für Unternehmen durch Klimaschutzmaßnahmen?

Klimaschutzmaßnahmen rechnen sich. Hintergrund sind Effizienzsteigerungen, sinkenede Energiebezugskosten, Fördermöglichkeiten oder z.B. auch Contracting-Modelle, in denen die Investitionen vom Energieversorger übernommen werden. Wenn Prozesse optimiert werden und mehr selbst erzeugte Energie eingesetzt wird, beispielsweise von einer Photovoltaik-Anlage, reduziert sich langfristig der Verbrauch fossiler Brennstoffe. Damit können Unternehmen Kosten einer steigenden CO2-Bepreisung aus dem Weg gehen und die Klimaschutz-Anforderungen von Geschäftspartnern und Kunden erfüllen.

 

Sie haben Fragen? Lassen Sie sich jetzt beraten.

Mit welchen Investitionen sollten Unternehmen für Klimaschutzaßnahmen rechnen?

Die Höhe der Investitionen für Klimaschutzmaßnahmen hängt von der individuellen Situation, der Größe und den Zielen eines Unternehmens ab. Ist beispielsweise eine energieintensive Produktion im Betrieb zu beachten und zu optimieren? Kann eine eigene Energieerzeugung eine Rolle spielen, etwa per Blockheizkraftwerk oder Photovoltaik-Anlage? Nach der Aufnahme des Ist-Zustands und der Zieldefinition sollte zudem geklärt werden, ob z.B. Fördergelder oder Maßnahmen zur Energieeinspeisung die Kosten potenziell senken können. 

 

Sie haben Fragen? Lassen Sie sich jetzt beraten.

Wie lange dauert der Prozess zum klimaneutralen Unternehmen?

Wie schnell ein Unternehmen klimaneutral werden kann, hängt in erster Linie von den individuellen Zielen und Anforderungen ab. Spätestens 2045 soll Deutschland klimaneutral sein. Da für Endkunden, Geschäftskunden, Mitarbeiter und Investoren das Thema Klimaschutz immer wichtiger wird, sollten Unternehmen schon deutlich früher in Richtung Klimaneutralität arbeiten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. 

 

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wann Ihr Unternehmen klimaneutral sein kann. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.