T8-Leuchtstoffröhren an einer Decke
EWE business Magazin

EU knipst Leuchtstofflampen aus

Welche Chancen sich durch eine frühzeitige LED-Umrüstung ergeben

EWE business Magazin / Licht / t8-leuchtstofflampen
Licht
Effizienz
21.08.2021  6 Min.
Autor: Nico Cerny

EU knipst Leuchtstofflampen aus

Welche Chancen sich durch eine frühzeitige LED-Umrüstung ergeben

Ab dem 1. September 2023 dürfen in der EU keine T8-Leuchtstofflampen mehr verkauft werden. Was als Verbot daherkommt, ist tatsächlich eine Chance: Denn der Umstieg auf nachhaltigere LED-Beleuchtung senkt spürbar Energieverbrauch und CO2-Emissionen.

 

Mit modernen LED-Leuchten Betriebskosten senken und Umwelt schonen

T8-Leuchtstofflampen werden vom Markt genommen, weil sie die Mindesteffizienzwerte für das Erreichen der Klima- und Effizienzziele von der EU nicht mehr erreichen. Im Vergleich zu Leuchtstofflampen verbraucht eine LED-Leuchte der höchsten Effizienzklasse bis zu 70 Prozent weniger Energie. Dazu kommt eine deutlich längere Lebensdauer – mit in der Regel bis zu 50.000 Betriebsstunden erreichen LEDs eine mehr als doppelt so hohe Lebenserwartung wie vergleichbare Leuchtstofflampen.

 

Bild: eugenesergeev / iStock / Getty Images Plus

 

Auch die Tatsache, dass LED-Lampen zur Lichtgewinnung auf umweltfreundlichen lichtemittierenden Dioden basieren und im Gegensatz zu Leuchtstoffröhren kein gesundheitsschädliches Quecksilber oder gefährliche Edelgase enthalten, spricht für die LED-Technik.

 

LEDs fördern die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit

Die LED-Beleuchtung zeichnet sich im Gegensatz zur Beleuchtung mit Leuchtstofflampen durch hohe Flexibilität aus und ermöglicht es, Lichtbedingungen zu schaffen, die optimal auf menschliche Bedürfnisse und Anforderungen individueller räumlicher Gegebenheiten zugeschnitten sind.

 

In Lager- und Logistikräumen zum Beispiel sorgen smarte LED-Beleuchtungskonzepte für Sicherheit, indem sie die Arbeitswege passgenau und blendfrei ausleuchten. In Büros steigern sie die Konzentrationsfähigkeit, im Einzelhandel fördern sie das bestmögliche Einkaufserlebnis.

 

Bild: Luis Alvarez / DigitalVision / Getty Images

 

Dabei bieten LED-Leuchten vielfältige Steuerungsmöglichkeiten. So kann etwa das natürliche Licht im Tagesverlauf dynamisch durch Veränderung der Beleuchtungsstärke und Lichtfarbe imitiert werden. Das unterstützt den Biorhythmus und das Wohlbefinden des Menschen.

 

Liquiditätsschonende Umrüstung auf nachhaltige LED-Beleuchtung im Contracting-Modell

Unternehmen können auch ohne eigene Investitionen zeitnah von stromfressenden Leuchtstofflampen auf effiziente, langlebige LED-Beleuchtungstechnik umsteigen. Im Contracting-Modell plant und erneuert ein sogenannter Contractor die Beleuchtungsanlage auf eigene Kosten. Dadurch schonen Unternehmen ihr Eigenkapital und profitieren von einer sofortigen Kostenentlastung. Über eine vereinbarte Vertragslaufzeit erhält der Contractor lediglich eine Contracting-Rate aus einem Teil der Energiekosteneinsparungen.

 

Licht-Contracting kann sich unabhängig von Branche und Unternehmensgröße rechnen. Ob sich das Modell im Vergleich zu anderen Vertragsformen lohnt, sollte im Einzelfall sorgfältig durch einen Experten geprüft werden.

Interessante Artikel aus dem EWE business Magazin

Beitrag teilen

Mehr Datenschutz: Erst bei Klick auf einen Link werden Daten an Dritte übermittelt.