Eine Photovoltaikanlage auf einer Wiese, im Hintergrund die aufgehende Sonne.
EWE business Magazin

"Green Solutions" für Unternehmen 

So geht's: mit grünen Lösungen den Klimaschutz realisieren

EWE business Magazin / Grüne Energie / Green Solutions
Klimaneutralität
Energiewende
Grüne Energie
13.09.2021  3 Min.
Autor: Clarissa Twenhoefel

„Green Solutions“ für den ökologischen Fußabdruck  

Grüne Lösungen für mehr Klimaschutz in Unternehmen

Klimaschutz geht jeden an, und jeder kann seinen Beitrag dafür leisten. Die Weltbevölkerung wächst stetig, die Ressourcen werden knapper, der Klimawandel schreitet voran. Dass gehandelt werden muss, steht außer Frage. Und daher ist neben der Politik jeder Einzelne gefragt, sich mit dem Thema Energieeffizienz und der Reduzierung von CO2-Emissionen auseinanderzusetzen. Insbesondere die Energiebranche als Dreh- und Angelpunkt für die Versorgung der gesamten Wirtschaft trägt maßgeblich für den Klimaschutz und die Energiezukunft Verantwortung. Doch wie können Unternehmen dieser Verantwortung gerecht werden? 

 

Ob eine kurzfristig umsetzbare Maßnahme, die Neutralstellung von Produkten oder ein Gesamtkonzept für eine vollständige Klimaneutralität des Unternehmens: Jeder Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung. Ziel sollte es sein, die eigenen CO2-Emissionen nachhaltig zu reduzieren, den Energieverbrauch zu senken und zusätzlich durch eine nachweislich grüne Bilanz zu profitieren.   

 

Um ein individuelles, klimafreundliches Fundament aufzubauen, steht Unternehmen mittlerweile eine Palette an grünen  an grünen Energielösungen zur Verfügung. Bereits mit der Umstellung auf Ökostrom wird die CO2-Bilanz besser. Mit dem Einsatz von Wasserkraft, Windkraft und Solarenergie kann jedes Unternehmen aktiv zum Ausbau nachhaltiger Energieerzeugung beitragen. Die internen Prozesse bleiben vom Wechsel unberührt und der Kostenaufwand kalkulierbar.

 

Passgenaue Lösungen für mehr Klimaschutz

Energiedienstleister wie EWE bieten neben der reinen Energielieferung umfangreiche grüne Lösungen an. So ist es Unternehmen möglich, Energie selbst zu erzeugen und zu nutzen. Durch den Bau von Photovoltaikanlagen kann „eigener“ Ökostrom produziert und in Speichersystemen für den späteren Einsatz gespeichert werden. Durch den Verbrauch von Eigenstrom können die Energiekosten des Unternehmens signifikant gesenkt werden. Auch eine Vermarktung von freien Stromreserven ist möglich und bildet eine zusätzliche Einnahmequelle.    

 

In den Bereichen Mobilität, Wärme und Licht kann ebenfalls mit Hilfe von „Green Solutions“ zur Emissionsreduzierung beigetragen werden. Die einfachste Möglichkeit ist der Wechsel von Erdgas auf klimaneutrales Erdgas. Garantiert ist dabei, dass jedes Gramm CO2 aus dem Verbrauch an anderer Stelle durch die Förderung von Klimaschutzprojekten exakt ausgeglichen wird. Auch der Einsatz von Bioerdgas ist eine klimaneutrale Möglichkeit zur Senkung der Emissionen. Mit nachhaltigen Wärmelösungen können Unternehmen einen Schritt weitergehen. Durch moderne Technik können der Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten gesenkt und die CO2-Emissionsbilanz nachhaltig verbessert werden. Durch das Zusammenspiel von effektiver Wärmeproduktion, klimaneutralem Erdgas und regenerativem Strom können entsprechende Gesamtlösungen zum Einsatz kommen.    

 

Die Optimierung der Beleuchtungsinfrastruktur bietet ebenfalls großes Potenzial für mehr Nachhaltigkeit. Eine Kombination aus effizienter LED-Beleuchtung, intelligenter Steuerung und smartem Lichtmanagement spart bis zu 80 Prozent der Kosten. Die Umstellung können Unternehmen flexibel finanzieren. EWE bietet beispielsweise Lichtlösungen auf Ratenzahlung, als Sofortkauf, zur Miete oder im Contracting ohne eigene Investition an. Darüber hinaus gibt es aktuell sehr gute Förderprogramme, die eine Umstellung noch attraktiver machen.

 

Grüne Mobilität für Flotten

Wer die Chancen neuer Ideen von grüner, intelligenter Mobilität im eigenen Unternehmen nutzen möchte, kann seine Flotte auf den Betrieb mit erneuerbaren Energien ausrichten. Energieunternehmen wie EWE unterstützen dabei mit dem Bau einer intelligenten Ladeinfrastruktur, im besten Fall betrieben mit grünem Strom aus der eigenen Erzeugung, um neben der Nachhaltigkeit auch das eigene Image positiv zu beeinflussen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

BHKW für ein Nahwärmenetz im Heizungskeller

CO2-Emissionen senken mit Wärme-Contracting

Wärme-Contracting bietet gerade für Quartiere und größere Wohnbauten, um ohne Investitionen die CO2-Emissionen zu senken. 

Klimaneutralität bis 2045

Deutschlands Weg in die Klimaneutralität

Wir erläutern, was die nationalen Klimaschutzziele für die wichtigen Sektoren Gebäude und Energiewirtschaft bedeuten.

Die Ansicht eines Wohnquartiers mit Pflanzen

Quartiere schneller und effizienter planen

Reduzieren Sie Ihren Aufwand mit erprobten Infrastrukturlösungen für Wärme, Strom, Internet und Mobilität aus einer Hand. 

Beitrag teilen

Mehr Datenschutz: Erst bei Klick auf einen Link werden Daten an Dritte übermittelt.