Ein Virus, das mit der innovativen UV-C-Technologie bekämpft werden kann

UV-C-Desinfektion

Wirksamer Schutz vor Viren und Bakterien in der Raumluft

EWE Licht / UV-C

Bessere Raumlufthygiene dank UV-C Desinfektionslicht

Jetzt gefährliche Keime mit UV-C-Anlagen bekämpfen

Seit Aufkommen der Corona-Pandemie hat sich das Hygienebewusstsein der meisten Menschen stark verändert. Mit der innovativen UV-C-Licht-Desinfektion können Sie dem Ansteckungsrisiko in Innenräumen gezielt begegnen: UV-C-Geräte werden mit einem sicheren Anwendungsdesign z.B. an der Raumdecke verbaut und töten kontinuierlich Keime in der Atemluft ab – und sorgen so für mehr Sicherheit, wenn viele Menschen zusammenkommen. Erweitern Sie Ihr Hygienekonzept mit UV-C und gewinnen das Vertrauen von Mitarbeitern, Kunden und Besuchern dauerhaft zurück.

Vorteile der UV-C-Desinfektion

Bewährte Technologie

UV-C-Desinfektion wird seit über 40 Jahren erfolgreich in branchenübergreifenden Anwendungsbereichen eingesetzt.

Wirksamer Schutz

In Tests konnten Wissenschaftler bei einer Oberflächenbestrahlung mit UV-C in kurzer Zeit SARS-COV-2-Viren inaktivieren.

Schnelle Desinfektion

UV-C-Strahlung reinigt Luft und Wasser und kann Oberflächen innerhalb von Minuten oder sogar Sekunden desinfizieren.

Vielseitiger Einsatz

UV-C-Luftdesinfektion kann in zahlreichen Anwendungsbereichen eingesetzt werden.

Kostenreduzierung

Durch UV-C-Anlagen lassen sich Desinfektionsmaßnahmen, chemische Desinfektionsmittel und Desinfektionszykluszeiten an anderen Stellen reduzieren.

Umweltfreundliche Lösung

Die UV-C-Licht-Desinfektion führt zu keiner Ozonemissionen während oder nach dem Gebrauch.

So funktioniert die Luftdesinfektion mit UV-C

Schematisierte Darstellung der UV-C-Luftdesinfektion

Inaktivierung von Corona-Viren

Effektiv gegen das SARS-CoV-2-Virus vorgehen

Erwiesene Wirkung der UV-C-Strahlung

UV-C-Strahlung kann die DNA und RNA von Bakterien, Viren und Sporen zerbrechen, wodurch sie unschädlich gemacht werden. Dies gilt auch für besonders hartnäckige und gefährliche Mikroben.

 

So haben Wissenschaftler der Universität Boston bei einer UV-C-Bestrahlng einer Oberfläche eine Wirkung gegen das SARS-COV-2 Virus festgestellt, das COVID-19 verursacht. Es dauerte in Labortests gerade einmal neun Sekunden, bis die UV-C-Strahlung 99% des SARS-CoV-2-Virus auf einer Oberfläche inaktiviert und damit unschädlich gemacht hatte.

Informieren Sie sich zu den Möglichkeiten mit UV-C in Ihren Räumlichkeiten.

Ideale Anwendungsbereiche für UV-C-Desinfektionslicht

MIt UV-C die Raumlufthygiene in Industrie und Logistik steigern

Industrie

Ob in der Fertigung oder der Logistik – wo Güter hergestellt, montiert und bewegt werden, gehört eine gute Durchlüftung dazu. Mit UV-C erhöhen Sie zusätzlich die Hygiene in Ihren Gebäuden und fördern die Gesundheit aller Mitarbeiter.

Büros

In Büros, Open Spaces und Co-Working-Einrichtungen sitzen regelmäßig viele Menschen zusammen. Hier ebenso wie in Konferenzräumen, Kantinen und Korridoren kann UV-C einen wichtigen Beitrag für die Raumlufthygiene leisten.

MIt UV-C die Raumlufthygiene im Einzelhandel steigern

Einzelhandel

Einzelhändler freuen sich über jeden Kunden. Je größer der Andrang, umso wichtiger werden aber auch Hygienemaßnahmen. Mit UV-C lässt sich gezielt die Luft vor Regalen, an der Kasse und im Eingangsbereich optimieren.

Bildungseinrichtungen

Das Thema Lufthygiene an Universitäten, Schulen und auch in Kitas wird immer wichtiger. Mit vergleichbar wenig Aufwand kann die Installation von UV-C-Anlagen bereits eine spürbare Verbesserung der Raumluft ermöglichen.

MIt UV-C die Raumlufthygiene in Sportstätten steigern

Sportstätten

Eine gute Raumluft ist für Sportstätten elementar. Mit UV-C lässt sich die Luft in Trainings- und Nebenbereichen, Verkehrsflächen sowie Umkleideräumen, WCs und Duschen praktisch und effektiv reinigen.

Alten- und Pflegeheime

In Wohn- und Pflegeheimen nutzen Bewohner, Angestellte und Besucher täglich dieselben Räume. Um gerade hier möglichst umfassend vor Infektionskrankheiten zu schützen, bietet UV-C einen effektiven Hebel.

Vernetzung mit smarter Lichttechnik

Intelligente, vernetzte Beleuchtung

Jetzt smarte Technologie mit UV-C-Desinfektion kombinieren

Intelligente Beleuchtungssysteme bieten die Möglichkeit, Besucherströme nach Hygieneregelen zu steuern oder beispielsweise auch Reinigungspläne automatisiert zu erstellen. Sie bieten damit einen interessanten Ansatzpunkt, um die Hygiene in den eigenen Räumlichkeiten zu verbessern – übrigens auch in Kombination mit UV-C-Desinfektionslicht: Die smarten Systeme erlauben eine Fernüberwachung von UV-C-Anlagen und eine Steuerung nach aktuellen Raumnutzungsdaten. Die UV-C-Reinigung der Raumluft kann damit gezielt und automatisiert nach Nutzung der verschiedenen Räumlichkeiten erfolgen – Hygiene 2.0!

UV-C-Förderung: Überbrückungshilfe III

Unternehmen können für UV-C-Geräte eine Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erhalten. Denn UV-C-Geräte gehören zu den anerkannten Hygienemaßnahmen, für die im Rahmen der sogenannten Überbrückungshilfe III Hilfe beantragt werden kann. Die genauen Kriterien für die Antragsstellung finden Sie auf der Website des Ministeriums:

Nachrüstung von RLT-Anlagen mit UV-C-Technik

Der Bund fördert außerdem Maßnahmen an stationären raumlufttechnischen Bestandsanlagen (RLT-Anlagen) in öffentlichen Gebäuden und Versammlungsstätten. Dabei werden bis zu 80% der förderfähigen Kosten übernommen. Hierunter fällt auch die Nachrüstung einer Anlage zur Luftbehandlung durch UV-C-Strahlung. Weitere Infos finden Sie hier:

Darum UV-C-Lösungen von EWE

Innovative UV-C-Lösungen

Qualitativ hochwertige Leuchten und Steuerungssysteme von einem vertrauens-würdigen Partner mit 35 Jahren Erfahrung im Bereich UV-C-Licht.

End-to-End-Services

Analyse und Planung, Systemdesign, Installation und Betrieb, proaktive Wartung und Optimierung für eine effektive und sichere UV-C-Licht-Desinfektion – alles aus einer Hand.

Zertifizierte Leistungen

Kompetente Bewertung der Wirksamkeit und von potenzielle Risiken als zertifizierter Partner von Signify zur Sicherstellung einer sicheren Installation, Verwendung und Wartung.

Höchste Sicherheitsstandards

Streng geprüfte UV-C-Produkte mit dokumentierten Hinweisen und Mitarbeiterschulungen für eine sichere Anwendung.

Investitionsfreie Realisierung

Flexible Vertragsmodelle für die Umsetzung einer UV-C-Lösung – auch ohne eigene Investition.

Schnelle Umsetzung

Durch unsere langjährige Projekterfahrung können Sie sich auf eine zügige Umsetzung verlassen – auch im laufenden Betrieb.

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) rund um die UV-C-Desinfektion

Wie funktioniert die UV-C-Desinfektion?

Die DNA und RNA von biologischen Organismen absorbiert ultraviolette Strahlung. UV-C-Strahlung ist eine hochenergetische Form davon. Die Wirkung: Mikroorganismen, wie zum Beispiel Bakterien und Pilze, und Viren können sich nicht mehr vermehren und entsprechend keinen Schaden anrichten. Denn UV-C-Licht befördert die Bildung von sogenannten Thymin-Dimeren, die bei entsprechender Zahl den Vermehrungsprozess von Zellen behindern. Auch Proteine absorbieren UV-C-Strahlung. Eigentlich schützen Organismen ihr DNA mit dicken Zellen. UV-C-Licht kann diese Zellwände jedoch zum Platzen bringen und die Organismen abtöten. Aufgrund dieses Mechanismus, der Mikroorganismen deaktiviert, wird UV-C-Licht-Desinfektion auch „keimtötende Strahlung“ genannt.

Kann UV-C Coronaviren unschädlich machen?

Die Antwort ist: ja. Weil das COVID-19-Pathogen keine Kolonien bildet und nur durch Aerosole, also kleinste Tröpfchen Körperflüssigkeit, verbreitet wird, ist es anfällig für die UV-C-Licht-Desinfektion. Die Strahlung geht durch die Aerosole hindurch und zerstört auf diesem Weg die DNA und RNA des SARS-CoV-2-Virus.

Kann UV-C-Licht die Luft reinigen?

Größere Tröpfchen von Körperflüssigkeit fallen gewöhnlich in einem Radius von ca. 1,5 Metern zu Boden. Kleinere Tröpfchen hingegen, die sogenannten Aerosolteilchen oder Aerosolpartikel, bleiben lange in der Luft und verteilen sich. Sie transportieren Viren, wie zum Beispiel Grippe- und SARS-CoV-2-Viren, sowie Keime und Mikroorganismen und verbreiten so Krankheiten als Teil der Atemluft oder über Hautkontakt. Hier gegen hilft UV-C-Licht: Kontaminierte Luft wird in eine geschlossene Kammer geleitet, wo sie UV-C-Strahlung ausgesetzt wird. Bei diesem Vorgang werden 99,9% der Mikroorganismen und Viren neutralisiert.

Wie sicher sind UV-C-Anlagen mit offenen und geschlossenen Lichtquellen?

Qualitätsprodukte geben mit geschlossenen (verborgenen) Lichtquellen kaum UV-C-Strahlung nach außen ab. Sie sind deshalb besonders für Räumlichkeiten geeignet, in denen sich Menschen, Haustiere und Pflanzen befinden. Sofern ein leicht bläulicher Lichtschimmer zu sehen ist, wird dieser nicht durch UV-C selber hervorgerufen. Hierbei handelt es sich um eine geringe Menge sichtbaren Restlichts, die durch eine Niederdruck-Entladung entsteht. Dieses bläuliche Licht ist ungefährlich und signalisiert lediglich, dass die UV-C-Anlage in Betrieb ist.

Wie kann ich sicherstellen, dass UV-C mir nicht schadet?

Allein durch die Corona-Pandemie hat die Menge an erhältlichen UV-C-Produkten deutlich zugenommen. Nicht jedes Produkt ist allerdings von guter Qualität, ordnungsgemäß zertifiziert, wirklich effektiv oder ungefährlich. Wichtig ist deshalb, auf Produkte von vertrauenswürdigen Herstellern zurückzugreifen. Sofern geschlossene Lichtquellen verwendet werden, ist entscheidend, dass diese weder UV-C noch Ozon nach außen abgeben. Bei offenen Lichtquellen sind hingegen Schulungen unabdingbar, besonders beim Einsatz auf Oberflächen.

Wie kann ich feststellen, ob das Produkt tatsächlich Keime beseitigt?

Hersteller von UV-C-Geräte sind nicht verpflichtet, die Wirksamkeit ihrer Produkte nachzuweisen – unabhängig davon, dass europaweit strikte Vorschriften für Produktsicherheit gelten. Nutzer sollten deshalb sicherstellen, nur Geräte in Betrieb zu nehmen, die weder gefälscht noch defekt sind. Dies geht am besten durch die Wahl eines vertrauenswürdigen Herstellers und durch einen kurzen Check, ob ein unabhängigen Testinstitut die Wirksamkeit der UV-C-Anlage zertifiziert hat.

Wer überwacht die Sicherheit von UV-C-Anlagen und setzt diese durch?

Was die Sicherheit angeht, so sind Hersteller von UV-C-Produkten angehalten, diese in Kooperation mit einem unabhängigen Testlabor, also einer akkreditierten Stelle wie VDE oder SGS, nachzuweisen. Durch Zertifizierungen einer UV-C-Anlage können Nutzer nachvollziehen, welche UV-C-Geräte wirklich wirksam sind.

Signify: UV-C-Partner von EWE

Lassen Sie sich zu Ihren Möglichkeiten mit UV-C beraten

EWE: Partner von Signify

Porträt von Herbert Warnecke | © Herbert Warnecke ist Ihr Ansprechpartner bei EWE Grün

Ihr Experte

Herbert Warnecke
EWE VERTRIEB GmbH
0162 1385052
herbert.warnecke@ewe.de

* In Labortests der Universität Boston und unter Laborbedingungen konnte nach einem 9 Sekunden langen Einsatz von UV-C-Lichtquellen die Infektiosität des SARS-CoV-2-Virus auf einer Oberfläche nicht mehr nachgewiesen werden. Die Forschungsergebnisse sind unter https://www.nature.com/articles/s41598-020-79600-8 einsehbar.